Besuch der europäischen Institutionen in Straßburg

3 europäische Institutionen lassen sich in Straßburg besuchen

Jeder Bürger sollte sich fragen, wie die Politik Europa funktioniert? Diverse Möglichkeiten existieren, die EU-Institutionen zu besuchen um die Arbeit der 3 wichtigsten Organe der EU zu fassen. Vor Kurzem eröffnete die Kanzlerin Angela Merkel eine Polemik. Emmanuel Macron möchte eine effizienter Politik in Europa. Neben einer Reform der Außen-, Wirtschafts- und Flüchtlingspolitik will Angela Merkel auch den Standort des Europäischen Parlaments angehen. Was geht hier ab? Derzeit sind es drei Standorte: In Brüssel und Straßburg finden die Sitzungen statt, in Luxemburg ist ein Großteil des Verwaltungsapparates zu Hause. Die Abgeordneten reisen mit Zügen und Taxis, müssen Unterkunft buchen und nicht nur das, da Ihr Team und die Akten reisen mit, was Millionenkosten verursacht.

Für einen Besuch bei den EU-Institutionen und deren Organen ist es empfohlen, sich rechtzeitig anzumelden. Meist sind Vorlauffristen von minimum drei Monaten vonnöten. Die Anmeldung erfolgt beim jeweiligen Besucherdienst. Dabei sollten Angaben zur Teilnehmerzahl, zur Altersstufe, zur Art der Gruppe und zur gewünschten Sprache gemacht werden. Je nach Institution variieren Besuchsdauer und –Programm. Einige Programme der Stadtverwaltung organisieren immer wieder solche Besuche.

Europäisches Parlament

Allée du Printemps
BP 1024/F – 67070 STRASBOURG CEDEX
Tel: +33 (0)3 88 17 40 01 – Dienst der Besichtigungen
Fax: +33 (0)3 88 17 51 84
E-mail: epstrasbourg@europarl.europa.eu

Europarat

Besucherdienst – Öffentlichkeitsarbeit
F – 67075 STRASBOURG Cedex
Tel: +33 (0)3 88 41 20 29
Fax: +33 (0)3 88 41 27 54
E-mail: visites@coe.int

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

Besucherdienst – Europarat
67075 Strasbourg Cedex
Tél : +33 (0)3 90 21 52 17 (nur für dem Besucherdienst)
Fax : +33 (0)3 88 41 37 59
E-mail : ECHRvisit@echr.coe.int