BURG HOHENBADEN – Baden-Baden

Bei der Errichtung zunächst eine Burg – heute das Alte Schloss Hohenbaden in Baden-Baden. Diese war im Mittelalter Sitz der Markgrafen von Baden. Sie nannten sich daher nach dem Schloss und wurden schließlich zum Namensgeber des Landes Baden.

  • BeschreibungVom Kurpark in Baden-Baden aus führt eine schöne Wanderung zum Schloss Hohenbaden. Dieses ist im Besitz des Landes Baden-Württemberg. Vielen nennen es einfach nur „Altes Schloss". Dort wohnten einst die Markgrafen von Baden. Es steht am Westhang des Battert-Felsens über der Stadt und wurde 1102 gebaut. Die Besichtigung ist kostenlos und täglich möglich. In seiner Glanzzeit hatte es 100 Räume. Das Schloss beherbergt heute ein Hotel mit Restaurant. Vom Turm des Alten Schlosses hat man einen guten Rundblick über Baden-Baden und Fernsicht auf die Rheinebene und die Vogesen. Das Schloss Hohenbaden (bei Gründung Burg Hohenbaden, heute Altes Schloss) in Baden-Baden war im Mittelalter Sitz der Markgrafen von Baden. Sie benannten sich nach dem Schloss, das damit zum Namensgeber des Landes Baden wurde. Die Burg wurde als erstes Herrschaftszentrum der Markgrafen von Limburg nach der Verlagerung ihrer Herrschaft an den Oberrhein am Westhang des felsigen Bergs Battert über dem damals Baden genannten Ort erbaut. Der Baubeginn der Oberburg, des sog. Hermannsbaus, durch Markgraf Hermann II. (1074–1130) wird um das Jahr 1100 angenommen. Ab 1112 nannten sich die Markgrafen von Baden. Unter Markgraf Bernhard I. von Baden (1372–1431) entstand die gotische Unterburg, die durch Markgraf Jakob I. (1431–1453) zum repräsentativen Zentrum der Markgrafschaft erweitert wurde. Bedeutendster Bauteil ist der Bernhardsbau (um 1400), dessen Säule im Erdgeschoss mit einem von Engeln getragenen Wappen ehemals das mächtige Gewölbe stützte. Noch im selben Jahrhundert erweiterte Markgraf Christoph I. das 1370 begonnene Neue Schloss in der Stadt Baden und verlegte die Residenz 1479 dorthin. Das Alte Schloss diente danach als Witwensitz bis 1599 dann wurde es durch einen Brand zerstört und erst in den 1820er Jahren wurde die Ruine gesichert. Wer in Baden-Baden ist, sollte sich auf jeden Fall auch den unweit der idyllischen Burgruine Hohenbaden gelegenen Battlerfelsen ansehen. Die mit 120 Saiten und 4,10 m größte Windharfe Europas befindet sich seit 1999 in einem Fenster des Rittersaals von Schloss Hohenbaden. Sie wurde gebaut, um den Wind in Klänge zu verwandeln. Die Luft die durch das Burgfenster strömt bringt die Nylonsaiten zum Schwingen. Von der Burgruine Hohenbaden aus starten schöne Wanderrundwege. Ein kurzer Wanderweg führt auch Familien zum Battlerfelsen mit einer sagenhaften Aussicht über Baden-Baden.
  • EmpfehlungNach einem Besuch im Schloss, vielleicht ein Besuch in den Thermen und anschließend Spektakel im Kurhaus Baden-Baden? Die Baden-Baden Events GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Stadt Baden-Baden, die die öffentlichen Veranstaltungen im Kurhaus Baden-Baden organisiert. Egal, ob hochwertige Tanzveranstaltung, Gala-Ball oder Tanzsport-Event, Kabarett, Konzerte oder Kinderveranstaltungen - Baden-Baden ist sehr vielfältig und hat für jeden Geschmack etwas im Angebot.
  • AdresseAlter Schloßweg 10
    76532 Baden-Baden
    TEL +49 7221 2815250

    Zur Webseite
  • Offnungszeitentäglich von 10:00 – 22:00
  • CATEGORY
  • TAGS , , , , , , , , , , , , , , , ,