Mit dem Auto nach Straßburg

In Frankreich Auto zu fahren ist sicher nicht jedermanns Sache, aber es ist möglich. Die Fahrweise einiger Franzosen ist eventuell für den einen oder anderen etwas gewöhnungsbedürftig, denn es gelten andere Verkehrsregeln als in Deutschland. Wir empfehlen Ihnen daher ganz klar die TRAM als bevorzugtes Transportmittel weshalb wir auch in diesem Beitrag die P+R Plätze nutzen werden, um die City von Straßburg zu erreichen.

Wer sich dennoch unerschrocken ins Getümmel wagen möchte, nimmt von RITTS***FREIRAUM aus den Grenzübergang über die Pflimlin-Brücke zwischen Goldscheuer und Eschau. Von hier aus werden wir aus südlicher Richtung nach Straßburg fahren. Der Ortsteil, den es anzusteuern gilt heißt Illkirch-Graffenstaden

Wir folgen den Schildern zu einem großen Einkaufszentrum, das auf französisch mit centre commerciale angeschrieben ist. Es handelt sich um einen der größten Supermärkte Strasbourgs, in dem bekannte Namen wie AUCHAN, FLUNCH, GEMO, PAUL, eine PHARMACIE und diverse andere kleinere Anbieter ihre Waren und Dienstleistungen anbieten.

Wer halten möchte, steuert den großen Parkplatz an und genießt eine Shopping-Tour durch die französische Produktwelt. Es gibt tatsächlich Spezialitäten zu entdecken, die wir in Deutschland nicht kennen. Die Käse-, Wein- und Fischtheke sind unter Kennern weit über die Grenzen bekannt.

Wer lieber die Innenstadt ansteuert und dort keine Lust auf eine anstrengende Parkplatzsuche hat, der sollte das Shopping Center lieber rechts liegen lassen und direkt nach der Kreuzung den gegenüberliegenden P+R-Parkplatz Baggersee zum Umstieg auf die TRAM nutzen. Die Einfahrt der meisten Park+Ride-Plätze sind auf 2m beschränkt, unsere VW-Bus-Freunde und Fahrer größerer Fahrzeuge nutzen daher bitte den P+R Parkplatz Elsau.

Das Besondere am Straßburger P+R-Konzept: Sie bezahlen einen Tagespreis von ca. 4-5€ und alle Insassen ihres Fahrzeugs fahren mit dem Parkticket kostenlos TRAM. Einfacher lässt sich Straßburg nicht entdecken.

Für alle, die doch lieber einen Parkplatz in der Innenstadt suchen stellen wir Euch hier ein paar Möglichkeiten vor.

Strasbourg leuchtet

Auf dem Place du Chateau findet in diesem Jahr vom 3. Juli bis 29. August wieder eine Illumination statt. Anders als in den vergangenen Jahren sind diesmal keine festen Uhrzeit zu beachten. Stattdessen wird dort Tag und Nacht eine begehbare Installation „La Prairie“ (dt. die Wiese) aufgebaut, in der man bezogen auf die Dimensionen wie ein Insekt umhergehen kann.

Am Abend ist die Installation beleuchtet. Auch die Fassade des Münsters und benachbarte Gebäuden werden durch sich bewegende Beleuchtungen oder kurze Videos in das Thema einbezogen. Andere Schauplätze außerhalb der Altstadt z. B. Im parc naturel urbain (Tour Schloessel, Parc Schweitzer und Parc Eugène) sind in die Beleuchtung ebenfalls integriert und warten darauf von ihnen entdeckt zu werden.

Wer mehr wissen möchte findet auf den Sommer-Seiten Strasbourgs das komplette Programm und weitere Informationen. Wir wünschen viel Spaß in Strasbourg und halten noch weitere Ausflugstipps für Sie bereit. Haben Sie Ihren Wunschtermin für ein paar schöne Tage in der Region schon reserviert? Wir freuen uns über Ihren Besuch.